Maßnahmen bezüglich des Corona – Virus:

Aufgrund des Corona – Virus sind alle Beratungen und sonstige Services des nur eingeschränkt verfügbar. Die Maßnahmen sehen wie folgt aus:

  • AStA-Pool: Geöffnet Di 12:30 – 14:00, Do 11:00 – 14:00, per Mail erreichbar unter: info@asta-bielefeld und per Telefon unter der 017652735792 erreichbar. Jedes Referat ist außerdem weiterhin per Mail erreichbar
  • AStA-Sekretariat: Auf Nachfrage geöffnet, bitte Mail (und auch alles weitere) an: sekretariat@asta-bielefeld.de; Außerdem am 18.03 um 12:00 kurzfristig geöffnet
  • Sozialreferat (auch Sozialdarlehen): Geschlossen, per Mail erreichbar unter: soziales@asta-bielefeld.de
  • BAföG-Beratung: Geschlossen, per Mail erreichbar unter: beratung-b@asta-bielefeld.de
  • Rechtsberatung: 07.05 & 28.05.2020, 12:15 – 13:45 :persönliche Beratung in L4-128 oder unter der Durchwahl 0521 106 3435; Am 14.05.2020 nur telefonische Beratung (Nummer bitte im Sekretariat erfragen)
  • SchuldnerInnenberatung: Geschlossen, per Mail erreichbar unter: a.neudeck@schuldnerhilfe-bielefeld.de und per Telefon unter: 0521-32926564
  • Aufenthaltsrechtliche Beratung: Geschlossen, per Mail erreichbar unter: beratung-auf@asta-bielefeld.de
  • Verkehrsgruppe: Geschlossen, per Mail erreichbar unter: asta.verkehrsgruppe@uni-bielefeld.de
  • Rad(t)schlag: Geschlossen
  • ISR: Geschlossen, per Mail erreichbar unter: isr@uni-bielefeld.de

Weihnachtspause

Während der Weihnachtspause vom 20.12.19 – 02.01.20 muss der AStA leider geschlossen bleiben. Ab 06.01.20 sind wir wieder für euch da!

Wir wünschen allen schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Pressemitteilung des AStA vom 07.11.2019

Anlässlich des Nazi-Aufmarschs am 9.11.2019 in Bielefeld hat das Studierendenparlament am 6.11.2019 in seiner Sitzung einstimmig beschlossen, sich dem Aufruf des Rektors Prof. Dr. Sagerer anzuschließen und ruft ebenfalls alle Studierende und Mitarbeitende der Universität dazu auf, sich den Gegenprotesten anzuschließen. Der AStA merkt hierzu an:

„Nachdem am letzten Wochenende nicht nur in der Stadt, sondern auch an der Uni Flyer der Partei Die Rechte aufgetaucht sind, wollen wir das nicht unkommentiert stehen lassen. Wir stellen uns klar gegen rechte Hetze und lassen nicht zu, dass die extreme Rechte den Raum der Universität mit ihren menschenverachtenden Positionen vereinnahmt. Dass der Rektor sich nun auch an alle Studierenden und Mitarbeitenden der Universität wendet, um zu Protesten gegen den Nazi-Aufmarsch aufzurufen, begrüßen wir ausdrücklich und schließen uns dem gerne an. Neben den Flyern der Partei Die Rechte tauchen an der Uni immer wieder auch andere Flyer, Sticker und Schmierereien mit extrem rechtem Gedankengut auf. Gerade an diesem historischen Tag ist es wichtig, sich Holocaustleugnung überall konsequent in den Weg zu stellen.“

Informationen zur Anwesenheitspflicht

Nachdem es vermehrt Vorfälle in Seminaren gegeben hat, wo Kontrollen zur Anwesenheit durchgeführt wurden, wollen wir euch hier einen Überblick geben, was Dozierenden erlaubt ist und was nicht:

Listen zur Anwesenheit sind aus Datenschutzgründen grundsätzlich nicht erlaubt!

Das Bielefelder Modell sieht keine generelle Anwesenheitspflicht vor. In den „Erläuterungen zu den Rahmenprüfungsordnungen (Studienmodell 2011)“ unter Kapitel III, Teil 8. wird festgehalten: „Ein isolierte und förmliche Überprüfung der reinen Anwesenheit („regelmäßige Teilnahme“) ist im Studienmodell 2011 ebenfalls nicht vorgesehen und daher nicht zulässig.“ Den Link dazu findet ihr hier.

Des Weiteren steht im Living Document zur „Teilnahme an Lehrveranstaltungen“ (Stand: Dezember 2018) Folgendes zur Anwesenheit geschrieben:

„Die Lehrenden erwarten von den Studierenden, dass sie an den Lehrveranstaltungen, die sie ausgewählt haben, regelmäßig teilnehmen, um den didaktischen Zusammenhang der Veranstaltung nachvollziehen und Kompetenzen aufbauen zu können.“ Weiter heißt es: „Das begründete Fehlen in Lehrveranstaltungen muss möglich sein.“ Den Link dazu findet ihr hier.

Grundsätzlich gilt auch: Aus datenschutzrechtlichen Gründen gibt es von Seiten der Lehrenden keinen Anspruch, im Krankheitsfall auf das Vorliegen eines Attests zu bestehen. Dieses Recht steht exklusiv dem Prüfungsamt bei Abmeldung von Prüfungen zu.

Wir stehen im regelmäßigem Austausch mit dem Rektorat, welches versichert hat, dass es auch zukünftig keine Anwesenheitspflicht geben wird.

AStA Floor at #ubijubi

Die Universität Bielefeld feiert und wir feiern mit, nach dem Konzert am Donnerstag, machen wir mit euch Afterparty im Lokkessel (Augen und Ohren auf und so). Bei uns gehts von 80s zu Hiphop zu Techno.
Mit Mosayk Ann at Twerk und DANNY CRANE. Vorher gibt es Bier Pong und Classic